Wirtschaft : Florida gewährt eine Woche Steuerurlaub

TALLAHASSEE ((rtr)).Der US-Bundesstaat Florida gewährt eine Woche Steuerurlaub: vom 15.August, 0 Uhr, bis zum 21.August um Mitternacht können Einkaufsbummler Jeans, T-Shirts, Socken oder Superman-Unterwäsche kaufen, ohne dafür einen Cent Mehrwertsteuer zu bezahlen.Unter die Sonderregelung der Landesregierung in Tallahassee fällt ein ganzes Sortiment von Artikeln - sie dürfen nur nicht mehr als 50 Dollar (89 DM) kosten.Sonst werden wie üblich die landesweite Mehrwertsteuer von sechs Prozent sowie unterschiedlich hohe Sätze der Kommunen fällig.Anlaß für die Aktion ist der Beginn des neuen Schuljahres, wenn US-Eltern traditionell auf Großeinkauf gehen.Jedes Kind wird nach einer Studie von American Express während dieses Zeitraums mit neuen Sachen im Wert von 392 Dollar eingekleidet.Nach Schätzungen der Behörden könnten Floridas Konsumenten fast 20 Mill.DM im Steuerurlaub sparen.

Kein Wunder also, daß der republikanische Kongreßabgeordnete Johnnie Byrd verkündet, Florida wolle mit der Aktion der Bevölkerung etwas für ihre Mitarbeit am wirtschaftlichen Aufschwung der USA zurückgeben.Er und seine Familie jedenfalls wollten in der steuerfreien Woche zuschlagen.Auch die Händler sind begeistert von der Aktion."Vielleicht wird das ein frühes Weihnachten", hofft die Einzelhandelsvereinigung.

Für die Auswahl der steuerfreien Produkte war die Steuerbehörde verantwortlich.Dabei kam es zu kleineren Unstimmigkeiten.So bleiben Gürtel steuerfrei, Gürtelschnallen aber nicht.Für Rucksäcke wird eine Steuer fällig, für Football-Bekleidung und Choruniformen nicht.

Steuerurlaub, wie ihn Florida nun zum ersten Mal gewährt, gibt es im Bundesstaat New York schon länger.Dort war der Einzelhandel zu Beginn skeptisch.Doch der Erfolg war überwältigend."Die Leute kamen in Scharen", sagt der stellvertretende Vorsitzende der New Yorker Einzelhändler, James Sherin.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar