Wirtschaft : Fluggesellschaft Swiss startet mit hohem Verlust

-

(dpa). Die Ende März 2002 gestartete neue Schweizer Fluggesellschaft Swiss weist in ihrem Startjahr einen Verlust von 980 Millionen Franken (667 Millionen Euro) aus. Das teilte das Unternehmen am Freitag in Basel mit. Der konsolidierte Umsatz lag bei 4,2 Milliarden Franken. Damit sei das Ergebnis besser als erwartet. Das Ergebnis werde durch einmalige Sonderaufwendungen wie Wertberichtigungen des Flugzeugparks sowie im Zusammenhang mit der Nachlassstundung der SAirGroup, der die ehemalige Swissair angehörte, belastet. Der Verlust ohne Einmaleffekte belaufe sich auf 658 Millionen Franken. Die ehemalige Crossair war Ende März 2002 unter dem neuen Namen Swiss gestartet. Die ehemalige europäische Regionalfluggesellschaft wurde zuvor mit 4,7 Milliarden Franken aus öffentlichen und privaten Kassen finanziert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben