Wirtschaft : Fluggesellschaften: Brüssel gibt Sabena-Hilfe frei

bach

Die EU-Kommission hat am Mittwoch einstimmig einen Überbrückungskredit in Höhe von 125 Millionen Euro für die im Vergleichsverfahren befindliche staatliche belgische Fluggesellschaft Sabena genehmigt. Dies teilte ein Sprecher der Kommission mit. Der Kredit sei kurzfristig und müsse zu Marktbedingungen zurückbezahlt werden. Die Regierung hatte sich dazu entschlossen, nachdem die Schweizer Swissair, die mit 49,5 Prozent an Sabena beteiligt ist, zahlungsunfähig geworden war.

Der belgische Staat und Swissair waren im Juli übereingekommen, ihr Kapital an der Sabena um 430 Millionen Euro zu erhöhen. Swissair hatte seinen Teil an dieser Verpflichtung wegen ihrer eigenen Probleme nicht erfüllt und die Sabena damit gezwungen, beim Brüsseler Handelsgericht einen Vergleich zu beantragen. Bis zum 30. November ist Sabena damit vor seinen Gläubigern geschützt und hat Zeit, einen Restrukturierungsplan auszuarbeiten. Der Überbrückungskredit dient der Aufrechterhaltung des Flugbetriebs. Nach Ablauf der Kreditlaufzeit muss Sabena einen Plan zur Umstrukturierung vorlegen, der ohne Staatsgelder auskomme, oder Konkurs beantragen. Der belgische Premierminister Guy Verhofstadt hat für Ende der Woche ein Konzept für eine "neue Sabena" angekündigt. Wie bisher bekannt wurde, sollen damit die rentablen Firmenteile ausgegliedert und auf ihrer Basis eine neue, schlankere, auf Europa konzentrierte Fluggesellschaft gegründet werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben