Fluggesellschaften : Gewinneinbruch bei Lufthansa

Die Lufthansa baut nach ihrem kräftigen Gewinneinbruch im dritten Quartal ihr Flugangebot deutlich langsamer aus. Vor allem die hohen Treibstoffpreise machten der Airline zu schaffen.

FrankfurtFür den neuen Winterflugplan habe der Vorstand in Reaktion auf die jüngste gesamtwirtschaftliche Entwicklung weitere Reduzierungen vorgenommen, schreibt der Vorstand im Geschäftsbericht, der am Mittwoch in Frankfurt veröffentlicht wurde. Der Zuwachs für das Gesamtjahr belaufe sich statt auf 7,1 Prozent wie eigentlich geplant nur auf 5,2 Prozent, unter Einbeziehung der übernommenen Schweizer Swiss 6,3 Prozent. Im kommenden Jahr werde der Ausbau des Flugangebots lediglich 0,8 Prozent betragen (mit Swiss 1,2 Prozent).

"In krisenbehafteten Zeiten" liege der Fokus des Vorstands "naturgemäß" auf der Absicherung des Ergebnisses, sagte Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber am Mittwoch laut Mitteilung bei Vorlage des Quartalsberichts. Im abgelaufenen Jahresviertel machten vor allem die hohen Treibstoffpreise der Lufthansa zu schaffen - sie betrugen rund 25 Prozent des Umsatzes.

Die Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers kostete die Airline mehrere Millionen Euro. Durch den Ausfall von Sicherungsgeschäften mit der Bank für den Kauf von Treibstoff seien für das laufende Jahr nur noch 72 Prozent des Bedarfs abgesichert, teilte das Unternehmen weiter mit. Zum Halbjahr lag die Quote bei 85 Prozent. Auch für 2009 liege Lufthansa mit 57 Prozent Absicherung unter dem sonst für diesen Zeitpunkt üblichen Wert. Lufthansa schrieb aufgrund von ausgefallenen Geschäften mit Lehman Brothers zu Treibstoff-, Zins- und Devisensicherungen insgesamt 76 Millionen Euro ab.

Der Umsatz legte zwar um 3,7 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro zu. Das operative Ergebnis brach hingegen um mehr als die Hälfte (53,4 Prozent) auf 279 Millionen Euro ein. Das Konzernergebnis, das im Vorjahr von Sondereffekten profitiert hatte, ging noch stärker als erwartet zurück und lag bei 149 Millionen Euro. Die Eckdaten für die ersten neun Monate hatte Lufthansa bereits am Dienstag mitgeteilt.

Der Gewinnrückgang stammt vor allem aus dem Passagiergeschäft, der Kernsparte des Konzerns. Hier rutschte das operative Ergebnis um mehr als drei Viertel auf 112 Millionen Euro ab. (imo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben