Fluglinie : Österreichs Regierung beschließt Schuldenerlass für AUA

Schuldenfrei zur Lufthansa: Um die geplante Übernahme durch die Lufthansa zu ermöglichen, erlässt Österreichs Regierung der Fluglinie Austrian Airlines sämtliche Schulden – rund eine halbe Milliarde Euro.

AUA
Österreich erlässt der angeschlagenen Fluglinie Austrian Airlines (AUA) 500 Millionen Euro Schulden. -Foto: dpa

WienDie österreichische Regierung hat am Dienstag die für den Verkauf an die Lufthansa notwendige Entschuldung der österreichischen Fluglinie Austrian Airlines (AUA) beschlossen. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete, gewährte der Ministerrat der defizitären Airline neben dem 500-Millionen-Euro-Schuldenerlass auch noch ein 200 Millionen Euro schweres Überbrückungsdarlehen.

Anfang Dezember war der Verkauf des AUA-Staatsanteils von rund 42 Prozent an die Lufthansa mit Verträgen in Wien besiegelt worden, die deutsche Fluggesellschaft strebt aber einen 100-Prozent-Anteil an. Die EU-Wettbewerbsbehörde muss dem Deal noch zustimmen. (iba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben