Fluglinien : Lufthansa erzielte 2006 Passagierrekord

Die Deutsche Lufthansa hat im vergangenen Jahr 53,4 Millionen Passagiere gezählt und damit einen Rekordwert erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr wurden nach Angaben des Unternehmens 4,2 Prozent mehr Fluggäste befördert.

Frankfurt/Main - Damit nahm die Passagierzahl zum vierten Mal in Folge zu. Die Auslastung der Sitze stieg im vergangenen Jahr von 75,0 auf 75,2 Prozent. Bei den innereuropäischen Flügen nahm die Passagierzahl unter anderem auf Grund der neu eingeführten Billigtickets um 5,2 Prozent auf knapp 42 Millionen zu.

Die boomende asiatische Wirtschaft brachte der Lufthansa auf den Verbindungen nach Fernost ein Plus von 5,9 Prozent auf vier Millionen Passagiere. Nord- und Südamerika verzeichneten hingegen ein Minus von 1,3 Prozent auf knapp vier Millionen Passagiere. Lufthansa Cargo erzielte ein Plus von 1,3 Prozent auf 1,76 Millionen Tonnen.

Aufwärtstrend setzte sich zu Jahresende fort

"Diese Zahlen unterstreichen den Erfolg der eingeschlagenen Strategie", sagte Lufthansa-Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber. Auch in Zukunft werde der Wachstumskurs fortgesetzt. Dafür sei jedoch die Schaffung international wettbewerbsfähiger Strukturen notwendig, sagte Mayrhuber. Er hatte zuletzt unter anderem den Ausbau der Flughäfen Frankfurt und München angemahnt.

Auch im Dezember setzte sich der Aufwärtstrend fort. So wurden knapp vier Millionen Passagiere gezählt, das sind 6,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Vor allem das milde Wetter hat offenbar zu dieser Entwicklung beigetragen. In Deutschland habe es weder im November noch im Dezember relevante Flugausfälle wegen Schnee und Eis gegeben habe. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben