Flugreisen für kleines Geld : Lufthansa plant Billigmarke für Langstrecken

Schon bald könnte es eine Lufthansa-Tochter für günstige Interkontinentalflüge geben: Drei Konzepte sollen bereits vorliegen.

Um konkurrenzfähig zu bleiben, will die Lufthansa eine neue Billigmarke etablieren. Foto: dpa
Um konkurrenzfähig zu bleiben, will die Lufthansa eine neue Billigmarke etablieren.Foto: dpa

Die Konzepte liegen bereits vor: Die Lufthansa will für ein neues Langstreckenflugangebot eine neue Billigmarke gründen. „Wir haben konkrete Ideen, wie wir im Langstreckengeschäft einen eigenen Budgetdienst starten können“, sagte ein hochrangiger Lufthansa-Manager dem Handelsblatt. Es gebe drei Konzepte, über die in den nächsten Tagen entschieden werde. Lufthansa-Chef Carsten Spohr, der vor zwei Monaten die Nachfolge von Christoph Franz angetreten hatte, will sein Konzept in gut einer Woche vorstellen. Mehr wollte die Fluggesellschaft zunächst nicht preisgeben.

Schon länger hieß es, dass die Lufthansa an einem neuen Billigangebot für Interkontinentalstrecken arbeite. Das Unternehmen will damit wieder verstärkt touristische Ziele anfliegen, die sich für den Konzern bislang nicht rechnen. Dabei sollen ältere Maschinen vor allem vom Typ Airbus A340 zum Einsatz kommen.

Neue Angebote auch innerhalb Europas

Es gebe weiterhin Gespräche mit Gewerkschaften, Flughäfen und Zulieferern, um die notwendigen Konditionen auszuhandeln, sagte ein Unternehmenssprecher. „Wir prüfen alle Möglichkeiten, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig abzusichern.“ Eine neue Billigtochter plant die Lufthansa laut Medienberichten auch für die Strecken innerhalb Europas. Sie soll das Angebot der Tochter Germanwings ergänzen und den Konkurrenten Ryanair und Easyjet stärker Paroli bieten. HB mit dpa

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben