Flugverkehr : EasyJet mit Großbestellung bei Airbus

Der britische Billigflieger easyJet hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordgewinn verbucht und den Kauf von zahlreichen neuen Flugzeugen angekündigt. Alleine 52 Maschinen des Typs A320 habe die Airline geordert.

London - Das Unternehmen kündigte den Kauf von 52 Airbus-Flugzeugen vom Typ A319 zur Auslieferung zwischen 2008 und 2010 an. Das Unternehmen vereinbarte zudem eine Option zum Kauf von 75 Maschinen des Airbus-Modells A320. "Diese neue Order soll unser rasches Wachstum unterstützen", erklärte easyJet-Chef Andy Harrison.

Die nach Ryanair zweitgrößte Billigairline Europas hat nach eigenen Angaben mittlerweile 104 Flugzeuge bei Airbus fest bestellt. Auf den Kauf von 123 weiteren Flugzeugen besteht eine Option. Trotz hoher Benzinkosten konnte easyJet seinen Nettogewinn im vergangenen Geschäftsjahr deutlich steigern. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen in den zwölf Monaten bis September 94,1 Millionen Pfund (rund 140 Millionen Euro). Im Vergleich zum Geschäftsjahr davor war das ein Plus von 59 Prozent. Der Umsatz wuchs um 21 Prozent auf 1,62 Millarden Pfund. Insgesamt beförderte easyJet 33 Millionen Passagiere. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar