Update

Folge des Diesel-Skandals : VW schockiert Anleger mit Gewinnwarnung

Der VW-Konzern hat eine Gewinnwarnung für das 3. Quartal herausgegeben. Hintergrund sind Entschädigungen in den USA wegen des Diesel-Skandals.

Der Volkswagen-Konzern rechnet mit einem Gewinnrückgang im 3. Quartal. Foto: dpa
Der Volkswagen-Konzern rechnet mit einem Gewinnrückgang im 3. Quartal.Foto: dpa

Volkswagen hat seine Anleger am Freitag mit einer Gewinnwarnung auf dem falschen Fuß erwischt. Die Aktien rutschten zeitweise um vier Prozent auf ein Zweieinhalb-Wochen-Tief von 132,85 Euro ab und waren mit Abstand größter Verlierer im Dax, der um 0,2 Prozent zulegte. "Da sieht man, dass die Diesel-Affäre noch lange nicht ausgestanden ist", sagte ein Händler. Ein anderer Börsianer betonte, mit der Gewinnwarnung habe niemand gerechnet. "Da stellt sich die Frage, inwiefern das ein Fass ohne Boden ist."

Im dritten Quartal schlügen negative Sondereinflüsse von voraussichtlich rund 2,5 Milliarden Euro zu Buche, die das operative Ergebnis belasteten, teilte der Wolfsburger Konzern am Freitag mit. Hintergrund sei eine Aufstockung der Vorsorge für den Vergleich mit geschädigten Autobesitzern von 2,0-Liter-TDI-Fahrzeugen in Nordamerika. Die Umsetzung des Rückkauf- und Nachrüstungsprogramms sei erheblich langwieriger und gestalte sich technisch anspruchsvoller als gedacht.

Insgesamt kostet der Skandal um die Manipulation von Dieselabgaswerten in den USA den Konzern bereits mehr als 20 Milliarden Euro. (Reuters)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben