Wirtschaft : Ford darf neues Modell nicht Focus nennen

KÖLN (AFP/rtr/Tsp).Die Fordwerke dürfen ihr neues Automodell nicht "Focus" nennen.Das entschied gestern das Landgericht Köln und gab damit dem Nachrichtenmagazin "Focus" Recht.Ford hatte versucht, in einer "negativen Feststellungsklage" vorher durch das Gericht klären zu lassen, ob es den Namen benutzen darf.Das Gericht begründete seine Entscheidung damit, daß Ford die Bekanntheit der Magazins ausnutzen würde.Der Name könnte verwässert werden, wenn ein Automodell so genannt würde.Die Ford-Werke kündigten an, trotz des noch nicht rechtskräftigen Urteils an dem Namen festzuhalten.Der Nachfolger für den "Escort", der mit dem Opel Astra und dem VW Golf konkurriert, werde wie geplant im Herbst auf den europäischen Markt kommen, sagte ein Sprecher: "Und er wird Focus heißen".

Wie der Sprecher weiter sagte, spreche das Unternehmen mit dem Burda-Verlag über eine außergerichtliche Lösung.Denkbar sei auch, daß der Rechtsweg weiter beschritten werde.Der Name Focus sei von der englischen Ford-Schwestergesellschaft schon 1991 geschützt worden.In Deutschland habe sich Ford den Namen Focus 1995 schützen lassen.Das Nachrichtenmagazin "Focus" ist seit 1993 auf dem Markt.Focus-Chefredakteur Helmut Markwort begrüßte das Urteil.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar