Wirtschaft : Ford geht ein "Bündnis der Generationen" ein

KÖLN (AP).Der Kölner Autobauer Ford führt Altersteilzeit ein.In einer am Freitag veröffentlichten Betriebsvereinbarung schlossen Unternehmensleitung und Betriebsrat ein "Bündnis der Generationen" ab, das jährlich 500 älteren Mitarbeitern einen gleitenden Übergang in den vorzeitigen Ruhestand ermöglichen und damit Arbeitsplätze für Auszubildende und junge Nachwuchskräfte freimachen soll.Das Altersteilzeit-Angebot gilt für vollzeitbeschäftigte Mitarbeiter ab 55 Jahren.Während die regelmäßige Arbeitszeit auf die Hälfte reduziert wird, beträgt das Entgelt 85 Prozent des bisherigen Nettolohns.Die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung stockt Ford auf 95 Prozent des letzten Vollzeitentgeltes auf.Mit einem Block- und einem Teilzeitmodell bietet Ford zwei Varianten der Altersteilzeit an.Beim Blockmodell bleibt in der ersten Hälfte des Arbeitsverhältnisses die regelmäßige Arbeitszeit unverändert; in der zweiten Hälfte erfolgt eine vollständige Freistellung.Beim Teilzeitmodell wird die regelmäßige Arbeitszeit über die Laufzeit des Altersteilzeitverhältnisses halbiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar