Wirtschaft : Ford verleiht jetzt auch

Carsharing-Angebot mit der Bahn startet im April.

Köln/Berlin - Der Autohersteller Ford und die Deutsche Bahn starten in diesem Jahr das nach eigenen Angaben erste deutschlandweite Angebot für Carsharing. Kunden könnten künftig Autos zur Kurzzeitmiete bei bis zu 1600 Ford-Händlern und -Werkstätten in ganz Deutschland ausleihen, teilten die Unternehmen am Freitag mit. Das Angebot werde ab April bei ausgewählten Händlern starten. Ford habe bundesweit mehr als 500 Händler mit mehr als 250 angeschlossenen Filialen. Zudem gebe es fast 1100 Service-Betriebe. Händlern wie Werkstätten stehe die Teilnahme an dem „Ford-2-Go“ genannten Carsharing-Angebot offen.

Für die Ausleihe von Autos solle ein internetgestütztes Buchungssystem entwickelt werden. Vorgesehen seien zudem Apps für Smartphones oder Tabletcomputer, mit denen Kunden Autos buchen könnten. Kunden von „Ford-2-Go“ könnten künftig auch Autos des bestehenden Carsharing-Dienstes „Flinkster“ der Deutschen Bahn nutzen.

Ford und die Deutsche Bahn haben mit ihrem Carsharing-Angebot renommierte Konkurrenten. BMW betreibt in einzelnen Großstädten ein System namens Drive-Now mit Autos von BMW selbst und der Marke Mini. Daimler hat ein ähnliches Angebot (Car-2-Go) mit Autos seiner Tochter Smart. Carsharing ist für Autohersteller interessant, weil Autos, Studien zufolge, für junge Menschen an Bedeutung als Statussymbol einbüßen – worunter die Kaufneigung leiden kann. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben