Wirtschaft : France Télécom kommt zur Vernunft

-

Von Bernd Hops

Mobilcom ist gerettet. Vorerst. Am Schluss hat sich der Großaktionär France Télécom doch noch dafür entschieden, seinen Verpflichtungen nachzukommen und dem norddeutschen Mobilfunkunternehmen Milliardenschulden zu erlassen. Vor einigen Wochen hatten sich die Franzosen noch kategorisch geweigert, den Großteil der Schulden zu übernehmen, die Mobilcom vor allem aus einem Grund angehäuft hatte: um in das Geschäft mit dem neuen Mobilfunkstandard UMTS einzusteigen. Der hat sich für die kleinen Anbieter inzwischen als unverdaubarer Brocken erwiesen. Eine große Mitschuld, dass Mobilcom an UMTS beinahe erstickt wäre, trägt neben dem bis zuletzt starrköpfigen Firmengründer Gerhard Schmid vor allem die France Télécom. Ohne deren Versprechen, die Kosten für Mobilcom weitgehend zu schultern, hätte selbst der Überredungskünstler Schmid von Banken und Lieferanten kaum die nötigen Kreditzusagen bekommen, um sich in das Abenteuer UMTS zu stürzen. Deshalb wurde France Télécom nach dem Bruch der Allianz mit Mobilcom zu Recht vorgeworfen, sich aus der Verantwortung zu stehlen. Die haben die Franzosen nun – fast zu spät – übernommen. Ob sie ihre Verpflichtungen durch beharrliche Verweigerung überhaupt losgeworden wären, war nie klar. Selbst wenn Mobilcom jetzt den Bankrott hätte erklären müssen – der französische Konzern wäre um einen langwierigen Rechtsstreit nicht herumgekommen. Und der hätte niemandem genutzt, auch der France Télécom nicht.

Deren neue Spitzenmannschaft braucht Ruhe, um den eigenen Konzern zu sanieren. Das wird genug Kräfte binden. Da konnte sie nicht auch noch einen notorischen Querulanten aus Deutschland gebrauchen. Jetzt hat France Télécom gemerkt, dass ein weiteres Spiel auf Zeit nichts mehr bringt. Ein bescheidener Trost bleibt: Sollte UMTS doch noch irgendwann zum Kassenschlager werden, besitzt Mobilcom immer noch die nötigen Lizenzen für Deutschland – und France Télécom fast 30 Prozent der MobilcomAktien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben