Wirtschaft : France Télécom will Schmid vertreiben

France Télécom (FT) drängt den Großaktionär und Vorstandsvorsitzenden von Mobilcom, Gerhard Schmid, zu einem Rückzug aus der von ihm gegründeten Mobilfunkgesellschaft. Der französische Konzern will schneller an die Mehrheit gelangen. Das meldet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Firmenkreise. Die Franzosen sind über ihre Mobilfunktochter Orange Plc mit 28,5 Prozent an Mobilcom beteiligt. FT versuche, Schmid massiv in die Enge zu treiben, um ihn zu einem Verkauf seines 43-prozentigen Aktienpakets zu veranlassen. Die Franzosen sollen deshalb den Mobilcom-Aufsichtsrat auf einer gestrigen Sitzung aufgefordert haben, die monatelang verschwiegenen Aktienkäufe von Schmids Frau Sybille unter die Lupe zu nehmen, um dem Vorstandschef so geschäftsschädigendes Verhalten nachzuweisen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben