FRAUENFÖRDERUNG IM BERUF : Weibliche Firmenchefs bleiben die Ausnahme

MITTELSTÄNDLER VORN

Kleinere Betriebe

werden häufiger von Frauen geführt als Großunternehmen. Das zeigt eine bundesweite neue Studie der Auskunftei Creditreform. Demnach haben 18,9 der mittelständischen Firmen eine Frau an der Spitze. Unter den größeren Firmen mit einem Umsatz von 500 000 bis zu einer Million Euro sind es nur 13,9 Prozent und unter den 30 DAX-Unternehmen zehn Prozent. Am stärksten vertreten seien weibliche Führungskräfte in Unternehmen aus den Bereichen Gesundheit und Soziales (35,8 Prozent), Erziehung und Unterricht (30,4 Prozent) und Gastgewerbe (30,2 Prozent), heißt es in der Untersuchung.

IHK-INFORMATIONEN 

Unter dem Titel „Update Vergaberecht. Erfolgreich um öffentliche Aufträge in Berlin bewerben“ lädt die IHK für den 14. März ab 16 ins Ludwig-Erhard-Haus ein. Dabei geht es auch um die Novelle des Landesgleichstellungsgesetzes. Eintritt: 50, für Mitglieder 40 Euro (www.ihk-berlin.de, Dokumentnr. 80894). CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben