Wirtschaft : Freispruch für Utz Claassen

Karlsruhe - Der Ex-Chef des Energiekonzerns EnBW, Utz Claassen, ist vom Vorwurf der Korruption endgültig freigesprochen worden. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe wies die Revision der Staatsanwaltschaft am Dienstag ab. Damit ist der Freispruch des Landgerichts Karlsruhe vom November 2007 rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft hatte Claassen der Vorteilsgewährung bezichtigt, weil er Einladungen für Spiele der Fußball-WM 2006 an sieben Politiker verschickt hatte. EnBW war WM-Sponsor. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben