Wirtschaft : Freundlicher Wochenbeginn

-

Berlin (Tsp). Die europäischen Börsen sind am Montag freundlich in die neue Handelswoche gestartet. An den europäischen Handelsplätzen stiegen vor allem Technologiewerte. In Frankfurt legte der Deutsche Aktienindex Dax um 3,1 Prozent auf 3198,96 Punkte zu. Am Abend hatten die Kurse zunächst etwas nachgegeben, weil die New Yorker Börse leicht schwächer in den Handel gegangen war.

Der niedriger ausgefallene IfoGeschäftsklimaindex, dem zufolge sich die Stimmung der deutschen Wirtschaft zum fünften Mal in Folge verschlechterte, belastete die Kurse kaum. „Das Konjunkturumfeld wird an den Märkten weitgehend ignoriert“, sagte ein Aktienhändler.

An der Spitze des Dax lagen die Papiere von Infineon. Die Aktie des Chipherstellers kletterte um 11,5 Prozent auf 10,65 Euro. Zu den Gewinnern gehörte auch Fresenius Medical Care. Die Aktie verteuerte sich um 9,9 Prozent auf 29,95 Euro. Deutlich mehr als acht Prozent legten auch Epcos und die Deutsche Post zu.

Auch die im Neuen-Markt-Index Nemax50 notierten Unternehmen legten zum Teil zweistellig zu. Der Index lag zum Schluss bei 434,52 Zählern, das entsprach einem Plus von 3,7 Prozent. Der M-Dax der 70 wichtigsten Nebenwerte stieg um 0,9 Prozent auf 3082,14 Punkte.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,34 Prozent auf 115,43 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,2 Prozent auf 110,67 Punkte. Die Umlaufrendite wurde von der Bundesbank bei 4,31 (Freitag: 4,36) Prozent ermittelt. Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs bei 0,9745 (Freitag: 0,9763) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0262 (1,0243) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar