Wirtschaft : Frisches Geld bei VW soll Eigenkapitalquote erhöhen

IM INTERVIEW - Klaus-Jürgen Melzner von der Deutsche Morgan-Greenfell

BERLIN.VW fährt weiter auf der Überholspur.Bis August verkaufte der Konzern mit seinen Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda fast zehn Prozent mehr Autos als im gleichen Zeitraum 1996.Die größte Steigerung lag mit 34 Prozent in Osteuropa.Auch die Überseeregionen legten überdurchschnittlich zu.Trotz der hervorragenden Zahlen ist der Ärger unter den Anlegern noch nicht verloren.Die Börsianer sind noch immer verstimmt über die Kapitalerhöhung, die Volkswagen am Freitag nachmittag angekündigt hatte.Nachdem sie in den vergangenen Tagen mit Informationen sehr zurückhaltend gewesen waren, erklärten die Autobauer gestern, sie wollten mit dem neuen Kapital keine weitere Fahrzeugmarke kaufen.Das frische Geld soll vielmehr die schwache Eigenkapitalbasis verbessern.Über die Kapitalerhöhung und die Zukunft der VW-Aktie unterhielt sich Joachim Hofer mit dem Automobilanalysten Klaus-Jürgen Melzner von der Deutsche Morgan-Greenfell. TAGESSPIEGEL: Was hat die Anleger denn so aufgeregt an VW, daß der Ärger über die geplante Kapitalerhöhung auch am Dienstag noch nicht verflogen war? MELZNER: Zunächst einmal der Zeitpunkt der Ankündigung am Freitagnachmittag.Und dann natürlich, daß VW nicht bekanntgab, was sie mit dem Geld machen werden.Die haben ja erst am Dienstag reagiert, das war viel zu spät. TAGESSPIEGEL: Wofür braucht VW denn die sieben Mrd.DM? MELZNER: VW muß seinen Eigenkapitalanteil steigern, um das stark expandierende Leasing- und Kreditgeschäft zu finanzieren.Das ist dem Gesetz nach ein Bankgeschäft, und dazu bedarf es eines bestimmten Eigenkapitals.Im vergangenen Jahr hat VW sein Geschäft in diesem Bereich um acht Milliarden DM ausgedehnt und im ersten Halbjahr 1997 waren es schon wieder 3,5 Milliarden DM.Da muß das Eigenkapital einfach mithalten. TAGESSPIEGEL: Wann werden die VW-Aktien ihr altes Kursniveau wieder erreicht haben? MELZNER: Vermutlich erst, wenn die Kapitalerhöhung über die Bühne gegangen ist.Das Vertrauen wird dann langsam zurückkehren.Langfristig sollte VW aber zu den Werten gehören, die noch zulegen können.Bei anderen Autotiteln ist das Potential dagegen ziemlich ausgereizt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben