Führungswechsel : Audi will weiter kräftig investieren

Die VW-Tochter Audi will die Investitionen auch unter dem neuen Vorstandschef Rupert Stadler auf hohem Niveau halten. Der neue Fünfjahresplan des Autobauers sieht bis 2011 Investitionen von insgesamt 11,8 Milliarden Euro vor.

Ingolstadt - "Investitionen in neue Modelle, in Produktinnovationen und Kernkompetenzen sind der Lebensnerv jedes Unternehmens", sagte Stadler. Der Finanzvorstand übernimmt zum Jahreswechsel den Audi- Chefsessel von Martin Winterkorn, der neuer Volkswagen-Konzernchef wird.

Mit der Investitionsplanung bewegt sich Audi in etwa auf dem Niveau der vergangenen Jahre. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen in der Mittelfristplanung noch Investitionen bis 2010 in Höhe von 10,8 Milliarden Euro verkündet, davor waren es 11,6 Milliarden Euro. Mit dem Geld will Audi unter anderem die Zahl seiner Modelle von derzeit 22 auf 40 im Jahr 2015 erhöhen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben