Führungswechsel : Blessing wird neuer Commerzbank-Chef

Mitten in der Finanzkrise bekommt die Commerzbank eine neue Führung: Bei der Hauptversammlung in Frankfurt an diesem Donnerstag übergibt der Vorstandsvorsitzende Klaus-Peter Müller die Geschäfte an seinen Vorstandskollegen Martin Blessing.

Müller und Blessing
Der Vorstandsvorsitzende der Commerzbank, Klaus-Peter Müller (l) und sein Nachfolger Martin Blessing. -Foto: dpa

Frankfurt/MainDer Chef der zweitgrößten deutschen Bank, Klaus-Peter Müller wechselt in den Aufsichtsrat der Commerzbank. Grund für den vorzeitigen Wechsel Müllers - der 63-Jährige hat einen Vertrag als Vorstandschef bis 2010 - ist der altersbedingte Rückzug von Aufsichtsratschef Martin Kohlhaussen (72). Kohlhaussen führt das Gremium seit Mai 2001.

Müller übergibt Martin Blessing die Führung der Bank nach einem schwierigen ersten Quartal: Zum Jahresauftakt 2008 brach der Überschuss des Instituts wegen der Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten auf 280 (Vorjahreszeitraum: 609) Millionen Euro ein. Als Konsequenz begrub der DAX-Konzern seine optimistischen Gewinnziele für das Gesamtjahr. Bei der erwarteten Neuordnung der Branche will die Commerzbank aber ein gewichtiges Wort mitreden: Wie die Deutsche Bank bekundete auch die Commerzbank Interesse an einer Übernahme der Postbank. (kj/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar