Wirtschaft : Führungszeugnis für Unternehmer

NAME

Die gute Nachricht in der Wirtschaft ist dieser Tage, dass es keine neuerlichen Wirtschaftsskandale in Amerika gab. Die schlechte ist nur, dass die schon bekannten immer hässlicher aussehen. Die Familie Riga, Gründer von Adelphia Communications, die schon des Betruges angeklagt ist, sieht sich nun auch einer Steuerhinterziehungsprüfung ausgesetzt. Samuel Waksal, den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von ImClones, ereilten neue Bankbetrugs- und Justizbehinderungsvorwürfe. Und die Aufrichtigkeit, mit der Waksals Freundin, die TV-Lifestyle-Expertin Martha Stewart, erklärte, warum sie 4000 ImClone-Anteile einen Tag vor deren Kurssturz abstieß, wird erneut angezweifelt. Sie behauptet, dass es eine stehende Verkaufsanweisung gegeben habe, aber ein Assistent ihres früheren Händlers hat das offenbar angezweifelt. Klarer Gewinner des Gordon-Gekko-Preises für amoralischen „Gier-ist-gut-ismus“ ist jedoch der ehemalige Tyco-Boss Dennis Kozlowski. Er wurde bereits wegen Hinterziehung der Mehrwertsteuer verurteilt.

Einem aktuellen Medienbericht zufolge hat er die Gesellschaft auch als eigenes Sparschwein genutzt. Kozlowski hat angeblich mehr als 135 Millionen Dollar (138,5 Millionen Euro) an Tyco-Geldern verbraucht, um ein Leben zu führen, dass dem Sultan von Brunei nicht unangemessen wäre.

Das Unternehmen gab ihm ein zinsloses Darlehen von insgesamt 19 Millionen Dollar, um ein gut 5000 Quadratmeter großes Anwesen in Boca Raton, Florida, zu erwerben, und schoss dann noch mal 13 Millionen Dollar nach, um ihm mit den Darlehenssteuern auszuhelfen. Nichts davon erfuhren die Tyco-Anteilsbesitzer.

Das ist Kapitalismus, der seine Triebfeder nicht in Ehrlichkeit und Transparenz hat. Eher scheint es so, als ob Insider hier eine öffentliche Gesellschaft ausplünderten. Und das sollte bis ins letzte Detail von der Justiz untersucht werden. Die Wirtschaftsskandale dieses Jahres sind nicht so zahlreich wie die Medien suggerieren, aber sie haben den Finanz- und Kapitalmärkten und den Freiheitsgrundsätzen enormen Schaden zugefügt. Je schneller einzelne Gesetzesbrecher bestraft werden können, desto eher können ehrliche Firmen von einem Makel befreit werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar