Wirtschaft : „Für die Verbraucher wird es teuer“

-

Der Hurrikan „Rita“ verteuert auch die Benzinpreise in Deutschland. So haben die Konzerne die Tankstellenpreise für Benzin und Diesel am Donnerstag um je drei Cent erhöht. Im Bundesdurchschnitt kostet ein Liter Super nun 1,37 Euro , für Diesel sind 1,16 Euro fällig. Anfang der Woche hatte es an den Tankstellen bereits eine erste Preisrunde gegeben.

„International haben die Notierungen für Benzin deutlich angezogen“, sagte Barbara Meyer Buckow vom Mineralölwirtschaftsverband dem Tagesspiegel. „Nun wird versucht, das an die Verbraucher weiterzugeben.“

Weil an der US-Golfküste

50 Prozent der amerikanischen Raffineriekapazitäten liegen, sind die Preise für Veredelungsprodukte wie Benzin , Diesel und Heizöl noch stärker von „Rita“ betroffen als der Preis für Rohöl. „Das war schon beim Wirbelsturm Katrina so“, erklärt Meyer-Buckow. „Während sich beim Rohöl vergleichsweise wenig bewegt hat, ist der Preis für Benzin in die Höhe geschossen .“

Rainer Wiek vom Energieinformationsdienst hält auch weitere Benzinpreissteigerungen für möglich: „Wenn der Sturm wirklich die Raffinerien trifft, wird es für die Verbraucher teuer .“ Genaue Zahlen könne man aber erst nennen, wenn klar sei, welche Schäden „Rita“ tatsächlich anrichtet. awm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben