Wirtschaft : Für Spar-Camper

-

Camping ist längst kein BilligUrlaub mehr, hat der ADAC festgestellt. Aber was weiß schon der ADAC. Das Familienzelt für fünf Personen mit separaten Schlafkabinen und Aufenthaltsbereich ist beim Discounter schon für rund 80 Euro zu haben. Das hat zwar genau die Qualität, bei der der Fachhändler die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, aber man will da ja nicht einziehen. Schlafsäcke gibt es selbst im Fachhandel schon ab 29 Euro. Kenner greifen zwar lieber zu hochwertigem Daunenmaterial, aber wer Geiz geil findet, schläft auf Kunstfasern noch besser.

Als Urlaubsziel für Billig-Camper empfiehlt sich Deutschlands schöne Ostseeküste. Wer nicht direkt am Strand zelten muss, findet noch für 3,50 Euro die Nacht Platz. Die Camper müssen dafür zwar beim Komfort Abstriche machen, aber wer braucht schon Solarium oder Animationsprogramm. Essen wird günstig beim Discounter besorgt und selbst gekocht. Der Campingaz-Kocher Bleuet 270 Micro kostet nur 17,95. Wer abwechslungsreicher kochen will, findet Campingkocher mit zwei Flammen schon ab rund 40 Euro. Wer nachts noch unterwegs ist, braucht eine Taschenlampe. Von „Four Seasons“ gibt es ein einfaches, aber wasserdichtes Modell schon ab 3,95 Euro avi

0 Kommentare

Neuester Kommentar