Wirtschaft : Funklizenzen sind für Privatmarkt uninteressant

Die Vergabe von Richtfunkfrequenzen für den drahtlosen Telefonanschluss bringt nach Auffassung des Deutschen Verbandes für Post und Telekommunikation (DVPT) keinen wirklichen Wettbewerb im Ortsnetz. Die Bedeutung der Lizenzen werde überschätzt, sagte der Verbandsvorsitzende Wilhelm Hübner. Für private Kunden hätten sie keine Auswirkungen. "Wegen der sehr hohen Investitionen in die Richtfunktechnik sind private Kunden nicht die Zielgruppe", begründete Hübner. Vielmehr konzentrierten sich die Telefonfirmen auf Industriegebiete mit Geschäftskunden. "Der Wettbewerb im Ortsnetz wird deshalb nicht gefördert". Nach wie vor sei es notwendig, den Mietpreis zu senken, den Telekom-Konkurrenten für die Überlassung der Anschlussleitung zum Kunden zahlen müssen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben