FUSSBALL-SPONSORING : Ausrufezeichen, ade!

Mit der Verkündung des neuen Firmennamens gab Evonik-Chef Werner Müller auch das Startsignal für den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Der vom Konzern gesponserte Verein begann unverzüglich mit der Herstellung von 53 000 Trikots, die der Name Evonik zieren soll. Schon am Freitag wird die Mannschaft mit dem Schriftzug auf der Brust gegen Werder Bremen antreten. Damit rechtzeitig genügend Hemden in den Fanshops sind, helfen 100 Fans in der eigens gemieteten Westfalenhalle bei der Herstellung der Hemden. Länger als ein Jahr waren die Trikots lediglich mit einem Ausrufezeichen als Platzhalter bedruckt.Tsp/HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar