FUSSBALL-WM 2014 : Deutschland baut auf Brasilien

Die deutsche Industrie erwartet Milliardenaufträge durch die Fußball-Weltmeisterschaft, die 2014 in Brasilien stattfindet. „Über

40 Milliarden US-Dollar wird Brasilien in den kommenden Jahren für Projekte investieren, die in direktem Zusammenhang mit der Fußball-WM stehen.“ Das sagte Hans-Peter Keitel, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie zur Eröffnung der deutsch-brasilianischen Wirtschaftstage, die derzeit im brasilianischen Vitória stattfinden. Hinzu kämen etwa

14 Milliarden Dollar für eine Hochgeschwindigkeitsstrecke von Rio nach São Paulo. Beim Bau oder Ausbau von Stadien und Flughäfen sowie bei Hotels, Logistik und Sicherheit sieht Keitel Chancen für deutsche Ingenieur- und Architekturbüros, Zulieferer und Berater. „Sie können ihr Know-how von der

WM 2006 einsetzen“, sagte Keitel. Brasilien frage gezielt nach Technik „made in Germany“. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben