G 8 : Acht mit Macht

Weltwirtschaftsgipfel

hieß das jährliche Treffen der Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Industrienationen ursprünglich. Heute geht es meist mehr um Politik. 1975 fand die Veranstaltung das erste Mal statt, auf Einladung von Valéry Giscard d’Estaing in Frankreich. Von G 8 ist die Rede, weil inzwischen acht Staaten dazu gehören: die USA, Großbritannien, Deutschland, Japan, Frankreich, Kanada, Italien und – nicht mit allen Rechten – Russland. Deutschland war fünf Mal Gastgeber: 1978 und 1985 in Bonn, 1992 in München, 1999 in Köln und 2007 in Heiligendamm. Vom 7. bis 9. Juli 2008 lädt Japan nach Toyako im Norden des Landes. mod

Mehr Wirtschaft? Jetzt E-Paper testen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben