Wirtschaft : GABRIELE STREHLE

Die Chefdesignerin von Strenesse entwarf den blauen Glückspulli von Jogi Löw

Wollte etwas für Deutschland tun: Modeschöpferin Gabriele Strehle. Foto: picture alliance/dpa
Wollte etwas für Deutschland tun: Modeschöpferin Gabriele Strehle. Foto: picture alliance/dpaFoto: picture alliance / dpa

Er ist blau und aus feinstem Babykaschmir. Und er brachte Glück – jedenfalls bis zum Halbfinale. Bundestrainer Jogi Löw trug seinen blauen Pullover bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika sechsmal. Er durfte ihn zwischendurch nicht einmal mehr waschen, weil Spieler und Zuschauer fest an die glücksbringende Wirkung des Kleidungsstücks glaubten. Inzwischen wurde der Pullover allerdings professionell gereinigt und vor Weihnachten für eine Million Euro bei der Spendengala „Ein Herz für Kinder“ versteigert.

Damit ist der Glückspullover wohl zu einem der teuersten Kleidungsstücke aufgestiegen, die je gestrickt wurden. Entworfen hat ihn Gabriele Strehle, Chefdesignerin der Modefirma Strenesse. Traditionell fertigt das Unternehmen aus dem schwäbischen Nördlingen hochwertige Damenbekleidung. Seit 2002 gibt es auch eine Herrenlinie. Um die bekannter zu machen, wurde Strenesse bereits 2006 offizieller Ausstatter der Fußballnationalmannschaft. Gabriele Strehle selbst ist gar kein Fußballfan. Während ihr Mann Gerd Strehle, Mehrheitsgesellschafter und Vorstandschef von Strenesse, sich die Spiele anschaut, bereitet sie schon mal das Essen vor. Die 59-Jährige stammt aus dem Allgäu und studierte Modedesign an der Meisterschule in München. 1973 kam sie als junge Designerin zum Familienbetrieb Strenesse. „Angefangen haben meine Eltern mit Kleidung. Gabriele hat Mode daraus gemacht“, sagt ihr Mann über sie. Mit großer Willenskraft schuf Gabriele Strehle in den vergangenen Jahren aus der Kleiderfabrik ein international anerkanntes Prêt-à-porter-Label. Dennoch fällt die Designerin in der schrillen internationalen Modewelt durch ihre Zurückhaltung auf. Ihre Leidenschaft gilt der Qualität von Material und Verarbeitung. Wer das mal probieren will: Jogi Löws Glückspullover gibt es immer noch im Onlineshop von Strenesse. Es ist zwar nicht das Original, dafür kostet er aber auch nicht eine Million, sondern nur 199 Euro. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben