Wirtschaft : Gasag gründet neue Servicegesellschaft

BERLIN (Tsp). Der Berliner Gas- und Fernwärmeversorger Gasag hat mit dem Energie-Dienstleister A/V/E/ aus Halle zum 1. Juli die Berliner Abrechnungs- und Servicegesellschaft für Ver- und Entsorgung (Bas) gegründet. Die Gasag wird mit 74,9 Prozent und die A/V/E mit 25,1 Prozent an der BAS beteiligt sein. Das neue Unternehmen soll künftig für die Eigner aber auch für Drittkunden die Abrechnung von Strom und Gas für Endkunden betreuen und damit verbundene Serviceleistungen anbieten.

Wie die Gasag am Donnerstag in Berlin weiter mitteilte, soll die Gesellschaft schon in wenigen Jahren zu den bundesweit führenden Anbietern gehören. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, habe man sich mit der A/V/E Abrechnungsgesellschaft für Ver- und Entsorgungsleistungen einen erfahrenen Partner als Mitgesellschafter in das Unternehmen geholt. Die Gründung der Bas sei ein weiterer Schritt im Veränderungsprozeß der Gasag, um die wirtschaftliche Situation des Unternehmens zu verbessern und die Struktur der Gasag zu verschlanken, hieß es weiter. Dienstleistungen wie Ablesen, Abrechnen oder das Einfordern von Zahlungen seien ein eigenständiger Markt unabhängig von der jeweiligen Warenlieferung.

Das Gemeinschaftsunternehmen werde mit 390 Beschäftigten starten, die von der Gasag übernommen würden. A/V/E ist ein Unternehmen des Regionalversorgers MEAG (Halle) und wurde 1993 von mitteldeutschen Versorgern sowie den Stadtwerken Halle gegründet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben