Gazprom : Ukraine droht Einschränkung bei Gaslieferungen

Der Ukraine droht von Montag an eine empfindliche Drosselung der Gaslieferungen aus Russland. Bei den Verhandlungen mit der Ukraine gibt es weiter keine Einigung.

"Wir werden die Lieferungen einschränken", sagte Gazprom-Sprecher Sergej Kuprianow. Beide Seiten haben jedoch weiter Kontakt. Die Lieferungen in die Ukraine sollten nach Angaben Gazproms von Montag an um 10.00 Uhr Ortszeit (08.00 Uhr Mitteleuropäischer Zeit) um ein Viertel gekürzt werden. Die ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko hatte sich am Samstag zuversichtlich gezeigt, dass die Gaslieferungen nicht gekürzt würden.

Einen Grund für ihren Optimismus hatte sie allerdings nicht genannt. Gazprom fordert vom ukrainischen Gaskonzern Naftogaz, Schulden in Höhe von umgerechnet fast 400 Millionen Euro zu begleichen. Die ukrainische Regierung gibt an, einen Teil der Schuld bereits gezahlt zu haben, beschuldigt aber die russisch-ukrainischen Vermittlungsfirmen UkrGazEnergo und RosUkrEnergo, die Überweisungen zu blockieren. Die Ukraine deckt ihren Gasbedarf zu drei Vierteln aus Zentralasien und zu einem Viertel aus Russland. Moskau hatte Kiew vor rund zwei Jahren zwischenzeitlich den Gashahn zugedreht. Das hatte auch zu Engpässen bei den Lieferungen nach Deutschland geführt. (ps/afp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar