Wirtschaft : Gedas setzt sein rasantes Wachstum fort

BERLIN (dr)."Wir sind im vergangenen Jahr, genauso wie in den Vorjahren extrem gewachsen", konnte Robert Strauß, Sprecher der Geschäftsführung der gedas GmbH, Berlin, am Dienstag stolz vor der Presse verkünden.1998 sei man unter den Systemhäusern in Deutschland an die fünfte Stelle gerückt, nun wolle man unter die ersten drei Unternehmen der Informationstechnologie-Branche kommen.Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, soll sich das rasante Umsatzwachstum doch fortsetzen.Auch in diesem Jahr soll es deutlich über dem Branchenschnitt von rund 12 Prozent liegen.Das Ziel sei, den Gruppenumsatz von gedas innerhalb von drei Jahren zu verdoppeln, so Strauß.Im laufenden Jahr werde das ursprüngliche Umsatzziel von 445 Mill.DM bei weitem übertroffen.

Im vergangenen Jahr steigerte die gedas-Gruppe ihren Umsatz weltweit auf 405 Mill.DM, was einem Wachstum gegenüber 1997 von 43 Prozent entspricht.Dabei mußten laut Strauß sogar Aufträge abgelehnt werden, weil es an Mitarbeitern fehlte.Am Standort Deutschland konnte der Umsatz in der Berichtszeit um 29 Prozent auf 143 Mill.DM erhöht werden.Der im Ausland erzielte Umsatz stieg von 173 Mill.DM auf 262 Mill.DM.Rund 42 Prozent des Umsatzes in Deutschland und etwa 35 Prozent weltweit wurden mit der Mutter, dem VW-Konzern gemacht.Dieser Anteil soll aber in der Zukunft kontinuierlich verringert werden.

Das rasante Wachstum führte auch zu steigenden Mitarbeiterzahlen.Waren 1997 noch 1270 Mitarbeiter für gedas tätig, waren es Ende letzten Jahres bereits 1969 und Ende Januar 2131 Mitarbeiter.Auch der Standort Berlin profitierte von der Aufwärtsentwicklung.Hier stieg die Zahl der Mitarbeiter bis Ende Dezember des vergangenen Jahres von 221 auf 342 Personen.

Keine konkreten Äußerungen mochte Strauß zum Ergebnis machen.Es sei im Vergleich um Vorjahr deutlich gestiegen.Im Vorjahr hatte es bei 11 Mill.DM gelegen.Bis zum Jahr 2000 wolle gedas unverändert eine Umsatzrendite von 4 Prozent erreichen, so Strauß weiter.1997 hatte diese noch bei vier Prozent gelegen und war bereits im vergangenen Jahr gestiegen.

gedas ist heute weltweit an 26 Standorten vertreten.Zu den Kunden zählen 370 der weltweit 500 größten Unternehmen.Angeboten werden individuelle IT-Branchenlösungen für Industrie, Handel, Logistik und für den Public-sektor sowie die Telematic.Basis sind dabei Standardprodukte von SAP, Baan, Hewlett Packard, IBM und Microsoft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben