Wirtschaft : Gefühl fördert die Karriere

Arbeitnehmer mit so genannter Emotionaler Intelligenz steigen im Beruf schnell auf – aber nur, wenn sie zugleich besonders ehrgeizig sind. Das hat eine Studie zum „Emotionalen Intelligenzquotienten“ (EQ) ergeben, die an den Universitäten Bonn und Heidelberg mit einem amerikanischen Forscherteam erstellt wurde. Als „emotional intelligent“ gilt, wer empathisch ist und sich gut in die Gefühle Anderer hineinversetzen kann.

   Besonders einfühlsame Menschen, die gleichzeitig sehr karriereorientiert sind, seien besser als andere in der Lage, „zwischen den Zeilen zu lesen“, ergab die Studie. Daher falle es ihnen zum Beispiel leichter, Arbeitsanweisungen des Chefs umzusetzen. Außerdem gelinge es ihnen besonders gut, karriereschädliche Fettnäpfchen zu umgehen. In der Langzeitstudie ermittelten die Forscher Ehrgeiz, EQ und Karriereverlauf von 71 Betriebswirten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben