Wirtschaft : Gegenbauer schafft Arbeit in Berlin

Dienstleister steigert Umsatz deutlich

-

Berlin - Vom Stadionhelfer bis zur Reinigungskraft im WM-Jahr 2006 werden auch von der Unternehmensgruppe Gegenbauer zahlreiche Arbeitskräfte gesucht. So will der Dienstleistungsanbieter im Gebäude- und Reinigungsmanagement in den kommenden Monaten zwischen 60 und 100 neue Arbeitsplätze schaffen, gab der Vorstandsvorsitzende Christian Lewandowski bei der Vorstellung der Jahreszahlen bekannt.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr konnte der Konzern seinen Umsatz von 281,8 auf 300,5 Millionen Euro steigern. Das entspricht einem Wachstum von 6,6 Prozent.

Besonders erfreulich sei die Entwicklung der Mitarbeiterzahlen, so Lewandowski. Bundesweit wurden rund 600 neue Arbeitsplätze geschaffen, davon etwa 60 in Berlin. Mit insgesamt mehr als 12 000 Beschäftigten konnte das Unternehmen damit seinen Status als zehntgrößter Arbeitgeber zwischen Karstadt und Schering behaupten.

Auch im Geschäftsjahr 2006 soll der Umsatz steigen. Das Management peilt hier ein Wachstum zwischen sechs bis acht Prozent auf etwa 320 Millionen Euro an. Bis Ende des Jahrzehnts sollen die Jahresumsätze sogar auf 500 Millionen ansteigen. Ursprünglich sollte dieses Ziel bis zum Jahr 2008 umgesetzt werden. ysh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben