Wirtschaft : Gegendarstellung

Im Tagesspiegel vom 03.06.2008 verbreiten Sie auf Seite 15 unter der Überschrift „Spitzelte auch die Bahn?“ über uns Unzutreffendes.

Im Zusammenhang mit der Darstellung von Geschäftsbeziehungen unseres Unternehmens zur Deutschen Bahn schreiben Sie: „Nach Angaben eines Subunternehmers von Kühn gleichen sich die Arbeiten, die für Telekom und Bahn ausgeführt wurden, bis ins Detail. „Es ging um die Ausforschung von Telefonverbindungen, Bankdaten und die komplette Durchleuchtung von Zielpersonen“, sagte der Computerexperte. Sogar Steuererklärungen seien beschafft worden. Ziele seien Mitarbeiter der Bahn und Personen im Umfeld des Konzerns gewesen.“ Dazu stelle ich fest: Wir haben nie Telefonverbindungen oder Bankdaten für die Deutsche Bahn AG ausgeforscht. Wir haben keine Personen für die Deutsche Bahn „komplett durchleuchtet“ und auch keine Steuererklärungen beschafft. Wir sind mit keiner dieser Leistungen von der Deutsche Bahn AG beauftragt worden.

Berlin den 03.06.2008

RA Johannes Eisenberg für

Ralph Kühn, Geschäftsführer der

Network Deutschland GmbH

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben