Wirtschaft : Geldmarkt

-

Die Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank (Seite 17) wird sich nicht sofort und nicht auf alle Zinsen auswirken. Mit der Zinsentscheidung beeinflusst die EZB in erster Line den Markt für kurzfristige Geldanlagen beziehungsweise kurzfristige Kredite, den so genannten Geldmarkt. Dort sind die Zentralbanken, die Geschäftsbanken und auch große Industrieunternehmen beteiligt. Nach der Laufzeit unterscheidet man zwischen Tagesgeld (bis 24 Stunden), täglichem Geld (täglich kündbar), Monatsgeld und Dreimonatsgeld. Am Frankfurter Geldmarkt sind die Zinsbeschlüsse der EZB deutlich abzulesen. Anfang 2001 bei einem Leitzins von 4,75 Prozent mussten für Tagesgeld noch rund fünf Prozent bezahlt werden. Mittlerweile sind es nur noch 2,4 Prozent. Es bleibt den Banken überlassen, ob sie die veränderten Konditionen an ihre Kunden weitergeben. Meist geschieht dies allerdings zunächst bei den Guthabenzinsen für Spareinlagen mit täglicher Verfügbarkeit. Auch diese Form der Geldanlage durch Private wird häufig als Tagesgeld bezeichnet. dr

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben