Wirtschaft : Geldmengenwachstum im Zielkorridor

Erstmals in diesem Jahr

FRANKFURT (MAIN)(dpa).Das Wachstum der Geldmenge in Deutschland hat sich im Juni deutlich abgeschwächt und ist erstmals in den vorgegebenen Zielkorridor der Bundesbank eingeschwenkt.Die Geldmenge M 3 (Bargeld, Sichteinlagen, Termineinlagen unter vier Jahren und Sparguthaben mit gesetzlicher Kündigungsfrist) übertraf den Durchschnitt des vierten Quartals 1996 mit einer hochgerechneten Jahresrate von 6,4 Prozent - nach 7,0 im Mai und 6,7 im April.Nach dem starken Anstieg zu Jahresanfang hat die Geldmenge M 3 damit erstmals den für 1997 und 1998 anvisierten Zielbereich von 3,5 bis 6,5 Prozent getroffen.Das teilte die Bundesbank am Montag in Frankfurt mit.Die Geldmengenausweitung im Juni wurde von einer verlangsamten Kreditvergabe der Banken an Unternehmen und Privatpersonen gebremst.Die Verschuldung der öffentlichen Hand wurde kräftig zurückgeführt, wobei der Bund seine Kredite um mehr als 13 Mrd.DM abgebaut hat.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben