Wirtschaft : Geldticker: Abfindung bei Hapag-Lloyd

dpa

Die verbliebenen freien Aktionäre des Transport- und Logistik-Konzerns Hapag-Lloyd erhalten eine Abfindung von 2178,57 Euro je Aktie. Diesen Wert habe ein Gutachten ergeben, teilte die Hapag-Lloyd-Muttergesellschaft Preussag am Montag in Hannover mit. Preussag kauft nach der neuen "Squeeze-Out"-Regelung die restlichen 11 000 Aktien oder 0,4 Prozent des Kapitals, die noch an der Börse gehandelt werden. Der Aktienkurs stand zum Jahresbeginn noch bei 900 Euro und ging am Montag um mehr als 60 Prozent in die Höhe. dpa

Schätzungen korrigiert

Die Analysten von Lehman Brothers haben nach den Zahlen der Deutschen Börse AG für das erste Quartal ihre Gewinnschätzungen gesenkt. Sie schätzen das Ergebnis der Börse pro Aktie für das laufende Jahr auf 1,65 Euro, für 2003 auf 2,45 Euro und für 2004 auf 3,11 Euro. Auf Grund neuer Berechnungsmethoden seien die "alten" Prognosen für einen Vergleich mit den neuen Werten nicht aussagekräftig. Die Anlageempfehlung laute unverändert auf "Market Perform". Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar