Wirtschaft : Geldticker: DIW fordert Finanzabgabe und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Auf staatlich geförderte Angebote der Finanzdienstleister für die Privatrente sollte nach Ansicht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ein Verbraucherschutzpfennig erhoben werden. Mit der Abgabe könnten Vergleichsprüfungen der Finanzprodukte etwa durch die Stiftung Warentest finanziert werden, sagte DIW-Forschungsdirektor Gert Wagner am Freitag. Eine solche Belastung der Konsumenten sei aber nur gerechtfertigt, wenn Anbieter von Versicherungen, Sparplänen oder Investmentfonds gesetzlich zur Lieferung aller Informationen verpflichtet würden. Die Rentenreform sieht ab 2008 Zuschüsse in Höhe von 20 Milliarden Mark für das Ansparen von Privatrenten vor. rtr

Kapitalerhöhung bei condomi

Die condomi AG will ihr Grundkapital unter Ausnutzung des von der Hauptversammlung genehmigten Kapitals um 506 250 Aktien auf 4 556 250 Euro erhöhen. Das beschlossen Vorstand und Aufsichtsrat des Unternehmens. Die Aktien sollen den condomi-Aktionären nach erfolgter Zulassung durch die Frankfurter Wertpapierbörse im März im Verhältnis 8:1 angeboten werden. Dies bedeutet, dass acht alte Aktien zum Bezug einer neuen Aktie berechtigen. Der Bezugspreis wird 25 Euro betragen. Die neuen Aktien sind für das Geschäftsjahr 2000/2001 voll dividendenberechtigt. Die Kapitalerhöhung soll der Globalisierungsstrategie sowie dem Erwerb weiterer strategischer Beteiligungen dienen. rtr

SAP hält an Prognosen fest

Softwarehersteller SAP hält trotz der Gewinnwarnung von Oracle an seinen bisherigen Prognosen fest. "Es hat sich nichts geändert", sagte SAP-Sprecher Markus Berner. Im Januar hatte SAP angekündigt, den Umsatz im ersten Halbjahr um 23 Prozent zu steigern. Oracle hatte am Donnerstag nach Börsenschluss angekündigt, der Gewinn werde hinter den Erwartungen zurückbleiben (siehe nebenstehender Artikel). Die Investmentbank Goldman Sachs hatte danach die SAP-Aktien herabgestuft. rtr

Investoren vertrauen Softmatic

Das Softwareunternehmen Softmatic leitet seine Restrukturierung ein. Vorstandschef Olaf Malchow und Vorstandskollege Karl-Heinz Claes zeichneten 750 000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung. Ermöglicht wurde die Transaktion nach Firmenangaben durch drei institutionelle Investoren, die eine Dreiviertelmillion Softmatic-Aktien von Malchow und Claes übernahmen. rtr

Anlegermesse in Stuttgart

An Jungunternehmer, Investoren und Anleger richtet sich an diesem Wochenende die Messe Invest 2001 in Stuttgart. Mit 230 Ausstellern aus zehn Ländern will sie dem wachsenden Interesse von Anlegern an der Börse Rechnung tragen. Vertreten sind neben Börsen und großen Banken auch Unternehmen des Neuen Marktes. Ein Messeforum informiert über Verbraucherschutz, Kapitalmarkt und Steuerreform. Für den "Oscar" des besten Börsengangs 2000 sind zehn Unternehmen - darunter die Deutsche Post - nominiert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar