Wirtschaft : Geldticker

weitere Meldungen

Zwei Tage vor der Vorlage von Quartalszahlen haben die Aktien der Deutschen Telekom am Montag im Markttrend verloren. Telekom-Chef Ron Sommer stellte im "Handelsblatt" das Erreichen der selbstgesteckten Ziele in Aussicht. Der Aktie half das nicht: Bis zum Mittag sank der Kurs um 1,72 Prozent auf 18,84 Euro. "Herr Sommer erzählt immer viel", sagte ein Händler. "Da warten die Anleger lieber erstmal ab, was für Zahlen am Mittwoch wirklich auf den Tisch kommen." Sommer wolle zuvor "wohl noch mal Stimmung machen". dpa

Dino verlässt Neuen Markt

Das Stuttgarter Medienhaus Dino Entertainment verlässt am 30. November den Neuen Markt. Außerdem sollen im Zuge des Restrukturierungsprogramms die Aktivitäten im Geschäftsfeld New Media zum Jahresende aufgegeben werden, teilte Dino Entertainment mit. Als Grund für den Rückzug nannte Dino erhebliche Kosteneinsparungen. Außerdem sei wegen der aktuellen Marktsituation nicht mit positiven Impulsen für eine Kapitalaufnahme zu rechnen. Dino erwartet 2001 einen Verlust vor Steuern und Zinsen von sechs Millionen Mark, bei einem Umsatz von 65 Millionen Mark. dpa

Stada wandelt Aktien um

Der Medikamentenhersteller Stada Arzneimittel vollzieht in den nächsten Tagen die Umwandlung seiner stimmrechtslosen Vorzugsaktien in Stammaktien. Damit würden die entsprechenden Beschlüsse der Hauptversammlung umgesetzt, teilte Stada mit. Ab dem 5. November wird nur noch eine Aktiengattung an der Börse notiert. Dadurch soll die Liquidität im Handel mit dem Wert gebündelt werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben