Wirtschaft : Gemeinsam im Liebesroman versinken

dro

Der tragische Tod von Romeo und Julia. Die Liebe zu Lotte, die Goethes Werther in den Selbstmord treibt. Das Verlangen nach der blutjungen Lolita, das den Schriftsteller Humbert zum Mörder werden lässt. Die fatalen Folgen großer Gefühle zählen seit je her zu den Lieblingsthemen der Literaten - und auch die vorwiegend weibliche Leserschaft kann in Sachen Herzensangelegenheiten nicht genug kriegen. Allein in Deutschland schätzen Experten den Gesamtmarkt für romantische Literatur auf zwei Millionen leidenschaftliche Leser, zumeist Frauen zwischen 20 und 49 Jahren. Für sie alle hat der Medienkonzern Bertelsmann den Spezial-Buchlub "Moments" ins Leben gerufen. Beflügelt von Armor startete Bertelsmann mit dem Momentsclub einen ersten Testballon zur Neuausrichtung der traditionellen Buchclubs.

Im vergangenen Jahr hatte der Konzern seinen Internetversandhandel Bol ins Buchclubgeschäft eingebunden. Über mehrere Vertriebskanäle - Katalog, Internet, Laden - hofft Bertelsmann neue Kunden zu gewinnen. Zur Multi-Channel-Strategie gehören auch die Spezialclubs. Das Erfolgskonzept stammt aus den USA. Hier gibt es über 50 solcher Clubs, in denen sich Fliegenfischer, Modellflugzeugbauer und andere Fangemeinden austauschen, mit Fachliteratur und Insidertipps versorgen können.

"Unsere Bücher decken alle Genres der romantischen Literatur ab, vom Krimi bis zum Sciencefiction-Roman", erklärt Momentsclub-Geschäfstführer Markus Naewie. Ebenso gehörten Autorenportraits und Lesungen zum Angebot, das die 5000 Clubmitglieder nutzen können. Zarte Violett- und Apricot-Töne zieren die Internetseite für zarte Gefühle. Und Romantikern, denen die moderne Onlinewelt nicht behagt, flattert monatlich der neue Momentskatalog ins Haus - natürlich sind auch hier Pastellfarben Trumpf.

Forrester-Analyst Christian Lipski sieht in der Neustrukturierung des Buchclubs den richtigen Schritt zu einer effizienten Ausrichtung des Sortiments sowie zu profitablen kundenspezifischen Angeboten. Zudem könne dieser Geschäftsbereich nur über mehere Kanäle und Medien in die Gewinnzone geführt werden. "Ausschlaggebend für die Kundengewinnung und -bindung ist aber der Kult der Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft", sagt Lipski. Und ein gemeinschaftliches Seufzen wird wohl zu hören sein, wenn die Moments-Mitglieder die neuesten Liebesschmöker in den Händen halten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben