Wirtschaft : Gemeinschaftsunternehmen von Jack White und CE im Internet

dr

Die Jack White Productions AG (JWP), Berlin, und die CE Consumer Electronic AG, München, eröffnen eine virtuelle Musikbörse im Internet. Jack White und Erich J. Lejeune unterzeichneten am Mittwoch in Berlin einen Vertrag zur Gründung der Virtual Music Exchange (VME). An der GmbH mit einem Stammkapital von einer Millionen Euro werden CE 50,1 Prozent und JWP 49,9 Prozent halten. Wann das neue Internet-Unternehmen mit Sitz in München mit einem konkreten Angebot im Internet auftreten wird, steht nach Angaben eines Sprechers von Jack White noch nicht fest. Ein Businessplan wird derzeit erarbeitet. Gegenwärtig arbeiten in den Münchener Büros vier Musikfachleute und ein Internetspezialist.

CE stellt in erster Linie die Software zur Verfügung, während das Inhaltliche bei Jack White angesiedelt ist. VME ist eine Online-Plattform für Musik und Unterhaltung weltweit von der Produktion über die Vermarktung bis hin zu Angeboten für Verbraucher und Fans. VME soll sowohl den Business-to-Business als auch den Business-to-Consumer-Markt abdecken, und richtet sich an alle Musikunternehmen, die gesamte Showbranche, Musiker, Produzenten, TV- und Radiostationen, Studios, Künstleragenturen, Konzertveranstalter, Retailer, Konsumenten und Fans. Im Business-to-Business soll beispielsweise Musikgruppen auch die Möglichkeit angeboten werden, sich vorzustellen und nach Plattenverträgen oder Auftrittsmöglichkeiten zu suchen. Für freie Künstler und Nachwuchstalente sei dies eine "virtuelle Bühne". Hinzu kämen eine Job-Börse sowie ein Handelsplatz für Noten, Studioausrüstungen und Musikinstrumente.

In einer späteren Phase solle im Business-to-Consumer-Bereich auch die Möglichkeit eröffnet werden, Musik gegen eine Gebühr herunter zu laden, hieß es bei Jack White. Basis ist der gesamte Katalog der Jack White Productions. Zu den Stars von JWP gehören beispielsweise Laura Branigan, Barry Manlow, Paul Anka, Tony Christie, Vicky Leandros und Tony Marshall. Neben den Download-Möglichkeiten soll der Konsument sich umfassend über Konzerte. Termine, Stars und Titel informieren können.

Die Jack White Productions wurde im September 1998 gegründet und ist seit dem vergangenen September am Neuen Markt notiert. Für das Geschäftsjahr 1999 erwartet die Gesellschaft einem Umsatz von 5,2 Millionen Mark und ein (um die Kosten des Börsengang bereinigtes) Nettoergebnis (Ebit) von 1,6 Millionen Mark. CE Consumer Electronic wurde 1976 von Lejeune gegründet und gehört heute zu den führenden Handelsunternehmen für elektronische Bauelemente.

0 Kommentare

Neuester Kommentar