GEN-FUTTER : Ein bisschen geht

Die EU-Kommission will bei Tierfutter- Importen einen kleinen Anteil von nicht genehmigten, gentechnisch veränderten Stoffen genehmigen. Die Grenze soll bei 0,1 Prozent liegen. Das geht aus einem am Freitag bekannt gewordenen Regierungsentwurf hervor. Mithilfe dieses Spielraums will die Kommission Probleme wie im vergangenen Jahr umgehen, als Soja-Lieferungen aus den USA gestoppt wurden, weil in den Ladungen Spuren von nicht genehmigten gentechnisch veränderten Materialien enthalten waren. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben