Wirtschaft : General Electric streicht 7000 Stellen

pf

Der US-Mischkonzern General Electric Co plant bei seiner Finanztochter GE Capital dieses Jahr zusätzlich 7000 Arbeitsplätze zu streichen und die Kosten um eine Milliarde Dollar zu senken. Das gab GE Capital am Montag bei einem Treffen mit Investoren in New York bekannt. Im Dezember hatte GE Capital den Abbau von 3000 Stellen im Zusammenhang mit der Konsolidierung der Verwaltung von GE Capitals 24 Geschäftsstandorte angekündigt. Die größte US-Nichtbank mit 91 000 Beschäftigten trägt 40 Prozent zum Konzerngewinn bei. Die Gesamtbeschäftigung betrug Ende letzten Jahres 310 000 Leute. Ein Firmensprecher begründete den Stellenabbau mit dem wachsenden Einsatz des Internets und anderen digitalen Arbeitsmethoden, die Kosten sparen. Zudem müssten Überlappungen beseitigt werden, die durch Übernahmen und Zusammenschlüsse unvermeidbar gewesen seien. Am vergangenen Donnerstag enttäuschte GE Capital die Anleger mit der Mitteilung eines Umsatzrückgangs um sechs Prozent im ersten Quartal. Erstmals seit sieben Jahren büßte die Konzernmutter beim Nettogewinn ein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben