Wirtschaft : Genforschung: Therapeutisches Klonen

Das therapeutische Klonen soll dabei helfen, für Patienten Ersatzgewebe wie Herzmuskelzellen oder Nervenzellen aus körpereigenem Material herzustellen. Dafür wird die gespendete Eizelle entkernt und mit dem genetischen Material einer Körperzelle des Patienten angefüllt. Der Zellkern der Zelle wird durch Übertragung in eine Eizelle reprogrammiert. Dabei entsteht eine neue Zelle, die sich unbegrenzt vermehren kann. Therapeutisches Klonen ist in Deutschland verboten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben