GEPLATZTE ÜBERNAHME : Aus der Garage in die elektronische Welt

MICROSOFT

Bill Gates gründete das Unternehmen 1975 in Redmond im US-Bundesstaat Kalifornien. Inzwischen hat der Konzern Ableger in 104 Ländern und 80 000 Angestellte. Den größten Erfolg hatte Microsoft mit dem Betriebssystem Windows: Es ist auf mehr als 90 Prozent der weltweiten Computer installiert und wird von mehr als einer Milliarde Menschen genutzt. Neben Software verdient das Unternehmen sein Geld auch mit der Spielekonsole Xbox und dem Fernsehsender MSNBC. Im Internet tut sich der Konzern jedoch schwer. Im vergangenen Geschäftsjahr verdiente Microsoft 14,07 Milliarden Dollar.

YAHOO

Die Stanford-Studenten David Filo und Jerry Yang gründeten das Unternehmen mit Sitz in Kalifornien 1994 als Navigationshilfe.Yahoo entwickelte sich zu einem der beliebtesten Internetangebote, das unter anderem einen E-Mail-Service, Nachrichten und Videos anbietet. Zwei Jahre nach dem Start ging Yahoo an die Börse. Zuletzt war Yahoo mit 12,8 Prozent der Suchanfragen zwar die zweitgrößte Suchmaschine, lag damit aber weit hinter Google mit 62,4 Prozent Marktanteil. Yahoo ist an der Foto-Blog-Seite Flickr und dem Preisvergleichportal Kelkoo beteiligt und verdiente zuletzt 660 Millionen Dollar (minus zwölf Prozent). AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar