Wirtschaft : Gericht stoppt Auslieferung der Playstation 3

Den Haag - Sony hat ein großes Problem bei seiner Playstation 3: Die Einfuhr der Sony-Spielekonsole nach Europa ist für zunächst zehn Tage gestoppt. Im Patentstreit mit dem südkoreanischen Konkurrenten LG erließ ein Gericht in Den Haag eine einstweilige Verfügung. Nun hängen zehntausende Geräte im Hafen von Rotterdam und am Amsterdamer Flughafen beim Zoll fest, wie die Zeitung „De Telegraaf“ vom Dienstag berichtete. Die Geräte dürften vorerst nicht in ihre Bestimmungsländer transportiert werden.

Sony und LG werfen sich gegenseitig Patentverletzungen vor. LG berief sich in Den Haag auf eine beim Europäischen Patentamt eingereichte Beschwerde gegen die Playstation 3. Der Vorwurf lautet, Sony verletze mehrere Patente der Blu-ray-Technologie.

Ein zehn Tage langer Lieferstopp dürfte die Playstation 3 nicht komplett aus dem Handel verschwinden lassen, bei einzelnen Händlern könnte ein ausbleibender Nachschub aber zu Engpässen führen. Nach Informationen der britischen Zeitung „Guardian“ führt Sony 100 000 Konsolen pro Woche nach Europa ein. Die Lagerbestände der Playstation 3 würden auf rund 6500 in Deutschland und 10 000 in Großbritannien geschätzt. Es könne zwei bis drei Wochen dauern, bis die Lager in Europa leer wären, schrieb das Blatt.

Sony hatte LG im Dezember in den USA Patentverletzungen bezichtigt und versucht, die Einfuhr einiger Handys der Südkoreaner nach Amerika zu stoppen. LG schlug mit eigenen Patentklagen zurück.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar