Wirtschaft : Gericht stoppt das Dosenpfand

NAME

Düsseldorf (ms/ire/HB). Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) hat vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf eine schwere Niederlage erlitten: Nach einem am Dienstag verkündeten Urteil des Verwaltungsgerichts ist das umstrittene Zwangspfand auf Bierdosen und andere Getränke-Einwegverpackungen rechtswidrig. Das Gericht entband mehrere große Handelskonzerne und Getränkehersteller von der Pflicht, das Pfand vom Jahreswechsel an zu erheben. Trittin will dennoch an dem Pfand festhalten: „Es bleibt bei der Pfandpflicht zum 1. Januar“, ließ er gestern in Berlin verkünden. Das Urteil habe nur Auswirkungen auf Nordrhein-Westfalen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben