Wirtschaft : Gerling-Konzern erwägt Notierung

KÖLN (dpa).Die Aktionäre des Gerling-Versicherungskonzerns prüfen einen Gang an die Börse.Das haben die beiden Anteilseigner Rolf Gerling (70 Prozent) und die Deutsche Bank (30 Prozent) am Mittwoch in einer gemeinsamen Erklärung mitgeteilt.Bei einem Gang an die Börse würde "für zukünftige Expansionsschritte" auch die Kapitalbasis verbreitert, hieß es."Die Deutsche Bank wird ihre Partnerschaft und ihre jahrzehntelange Zusammenarbeit mit dem Gerling-Konzern fortsetzen und anläßlich des Börsengangs über die künftige Höhe ihrer Beteiligung entscheiden", erklärten der Kölner Versicherungskonzern und die Frankfurter Bank."Dr.Gerling wird die Kapitalmehrheit am Gerling-Konzern behalten".Es sei gemeinsames Ziel beider Aktionäre, die "Identität des Gerling-Konzerns als erfolgreichen Industrieversicherer in Deutschland und Europa langfristig zu sichern".Beobachter schließen aus der gemeinsamen Mitteilung von Gerling und der Deutschen Bank, daß Rolf Gerling einen Teil seiner Anteile der Deutsche Bank verkaufen könnte, allerdings die Kapitalmehrheit behalten wolle.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben