Wirtschaft : Gerüchte beflügeln T-Aktie

NAME

Berlin (Tsp). Nach einem stabilen Vormittagshandel hat die Börse am Dienstag im Handelsverlauf spürbar an Kraft verloren. Schlechte Konjunktur- und Arbeitsmarktzahlen sowie fallende Technologieaktien drückten den Dax bis zum Abend um 1,63 Prozent auf 4369,76 Zähler. Auch der Nemax50 gab nach. Der Auswahlindex am Neuen Markt verlor 1,62 Prozent auf 570,36 Punkte. Der M-Dax schloss bei 3891,24 Punkten und war damit um 0,52 Prozent leichter.

Erheblichen Wirbel auf dem Börsenparkett verursachten Gerüchte über eine angeblich bevorstehende Ablösung des Telekom-Vorstands Ron Sommer durch den amtierenden VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch. Die T-Aktie reagierte mit einem steilen Kursanstieg von fast sieben Prozent auf 11,32 Euro.

Die schwer im Dax gewichteten Hightech-Werte gaben allesamt nach. Händler führten dies auf Gewinnmitnahmen und die schwache US-Technologiebörse Nasdaq zurück. Siemens-Aktien verbilligten sich um 5,09 Prozent auf 59,32 Euro und waren damit das Schlusslicht im Dax. SAP-Aktien verloren 4,62 Prozent auf 90,80 Euro. Epcos büßten 2,21 Prozent auf 30,96 Euro ein. Infineon Technologies gaben 2,14 Prozent auf 16,49 Euro nach. Im M-Dax setzten sich die Aktien des insolventen Maschinenbaukonzerns Babcock Borsig mit einem Gewinn von 13,10 Prozent auf 0,95 Euro an die Spitze der Gewinner.

Am Rentenmarkt sank der Rex um 0,04 Prozent auf 112,44 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,1 Prozent auf 107,13 Punkte. Die Umlaufrendite wurde bei 4,83 (Montag: 4,82) Prozent festgestellt. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs bei 0,9930 (Montag: 0,9828) US-Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben