Wirtschaft : Gerüchte um Telekom und Club Internet

Die Deutsche Telekom hat überraschend für Mittwochmorgen zu einer Pressekonferenz nach Bonn geladen, ohne das Thema bekannt zu geben. Das Unternehmen kündigte am Dienstag lediglich an, Vorstandschef Ron Sommer wolle vor Journalisten "über aktuelle Entwicklungen informieren". Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, das Unternehmen wolle den französischen Online-Anbieter Club Internet kaufen und zudem einen Minderheitsanteil an der Commerzbank-Tochter comdirect erwerben. Diese Angaben wollte der Ex-Monopolist nicht kommentieren. Club Internet ist mit 380 000 Kunden Frankreichs drittgrößter Online-Anbieter. Für das Unternehmen und den Einstieg ins internationale Online-Geschäft wolle die Telekom "mehrere Milliarden Mark" zahlen, meldete die "Süddeutsche Zeitung". Die Telekom-Tochter T-Online ist mit 4,2 Millionen Kunden in Deutschland klarer Marktführer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben